Zum Hauptinhalt springen

Säugetiere an der Erft

Auch einige Säugetiere finden an und in der Erft ein Zuhause. Die Nutria fühlt sich im Fluss wohl und die Haselmaus liebt die Hecken rund um die Gymnicher Mühle. Am Oberlauf der Erft wurde der Biber bereits gesichtet. Vielleicht können die Erftforscher* ihn in ein paar Jahren auch am Naturparkzentrum Gymnicher Mühle beobachten.

Mit den Händen fliegen, mit den Ohren sehen

Für unser Erft.Forscher*-Projekt ist vor allem das einzige fliegende Säugetier interessant: die Fledermaus. Schon jetzt findest du rund um die Gymnicher Mühle unterschiedliche Fledermausarten.
Viele Fledermausarten sind gefährdet, wie auch die Bechsteinfledermaus. Sie ist eigentlich im benachbarten Hambacher Forst heimisch. Durch die Wildtierbrücke über die A61 kann sie jedoch den neuen Lebensraum an der renaturierten Erft erreichen. Durch die Renaturierung werden die Lebensbedingungen für sie und ihre Artgenossen dort immer mehr verbessert.

Mach mit !

Komm doch mal zu unserer „Fledermausnacht“. Sie findet mehrmals pro Jahr statt. Wir gehen mit „Fledermausdetektoren“ ins Gelände, um den Schall der Tiere aufzunehmen. So können wir die Arten bestimmen und in die Welt von Batman und Co. eintauchen. Das Event kann auch außerhalb der „Fledermausnacht“ für Gruppen gebucht werden.

Im Rahmen des Projektes wurden spezielle pädagogische Programme zu den verschiedenen Monitoring-Themen erarbeitet. Die Programme sind für Schulklassen, Kindergärten, Vereine oder andere Gruppen und können am Naturparkzentrum Gymnicher Mühle gebucht werden.
Du kannst bei uns auch auf eigene Faust ins Gelände gehen. Wir stellen dafür gut verständliche Bestimmungs- und Erfassungsbögen bereit. Es gibt außerdem eine App, mit der du Tiere und Pflanzen an festgelegten Orten bestimmen kannst. Natürlich helfen auch hier die Profis: Eine Expertin oder ein Experte gibt dir eine kurze Einführung – und dann kann es losgehen!

 

Die Erft.Forscher Programme

Die Events und offenen Termin sind für Familien, Gruppen und Einzelpersonen gedacht. Dabei beobachten die Erft.Forscher* zum Beispiel Fledermäuse oder Vögel. Immer sind Expertinnen und Experten für das Thema der Veranstaltung dabei. Einige Veranstaltungen führen wir mit Partnern wie dem Naturschutzbund Deutschland (NABU). Regelmäßige Infos zu den Veranstaltungen liefert auch unser Newsletter.

Aktuelle Veranstaltungen

Als Kooperationspartner*in kannst du mit uns für deine Schule, deinen Verein oder Einrichtung einen eigenen „Forschungsfahrplan“ erstellen. So seid ihr regelmäßig bei Aktionstagen und Programmen dabei. Ihr erfahrt Natur, erlebt Abenteuer und lernt aktiv - zu Themen aus Natur- und Kulturwissenschaft.
Schulen oder andere Einrichtungen, die Kooperationspartner sind, profitieren darüber hinaus von unseren vielfältigen Fördermöglichkeiten, z.B. für die Anreise mit dem Bus oder ÖPNV.
Interessiert? Dann kontaktiere einfach unser Projektteam!
 

Kontakt

Zählbogen Fledermäuse

  • Bei unseren Fledermausbeobachtungen verwenden wir diesen Zählbogen. Lad ihn herunter, wenn Du wissen willst, welche Arten Du mit ein bisschen Glück an der Erft entdecken kannst.